Wiederaufnahme 2017
Veza Canetti

DIE GELBE STRASSE

Kabinettt gelbe Strasse 1
Szenenausschnitt mit Martina Spitzer   Fotocredit: Armin Bardel 
Mo 24.4., Di  25.4., Mi 26.4., Do 27.4., Fr 28.4., Sa 29.4. 
So 30.4., Di 2.5. jeweils um 20h 

Karten: 25.-
Ermäßigt: 15.-


Die Wiener Leopoldstadt in den 1930er Jahren: Mitten im
jüdischen Ghetto liegt die Gelbe Straße, benannt nach den
dort ansässigen Lederhändlern. Hier scheint das 
kleinbürgerliche Großstadtleben seinen üblichen Lauf zu 
nehmen: Man trifft sich in der Trafik, im Kaffeehaus und 
zum Tratsch auf der Straße. Jeder kennt jeden, und weiß 
etwas über den anderen zu erzählen. 
Die Protagonisten in Veza Canettis „Die gelbe Straße“ sind 
groteske Vorstadttypen, trashige , schräge 
Persönlichkeiten; eine Herausforderung für ein Theater,
das am Schnittpunkt von Bildender und Darstellender
Kunst steht.                                                 >> Mehr

DEMNÄCHST:

Schuber

Restbestände der beiden Kabinetttheaterbücher
"Niemand stirbt besser. Theaterleben und Bühnentod
im Kabinetttheater", hrsg. v. Alexandra Millner,
Sonderzahlverlag 2005 und
"Kabinetttheater en plus: 2005 bis 2015",
also zusammen 25 Jahre Kabinetttheater sind in einem
von J. Reichert beidseitig bemalten Schuber im Kabinetttheater erhältlich. 

 

 

Bitte reservieren Sie Ihre Plätze!

Figurentheater - Puppentheater 

Bitte bestellen Sie Ihre Karten möglichst (!) per E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

Falls Ihnen dies nicht möglich ist, können Sie uns auch 
Mo bis Fr von 14h bis 17h telefonisch erreichen:

+43 1 585 74 05

Wir akzeptieren die Kultur Card Alsergrund nur nach
Email- oder telephonischer Reservierung.
Sie gilt für alle Produktionen außer für das
KRIPPENSPIEL. CONCERT BRUITISTE. 

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Julia Reichert und das Team des Kabinetttheaters

 

 

Kabinetttheater, Wien IX, Porzellangasse 49 im Hof,
+43 1 585 74 05

 

> VORHANG AUF! <