>>NEWSLETTER
>>GÄSTEBUCH 

Kabinetttheater unterwegs:

Wir spielen in Prishtina, Kosovo 2 Mal im Theater Dodona
eine Auswahl von Minidramen und Dramoletten, 
unterstützt von unserem Teammitglied Alban Beqiraj,
der einige der Texte in der Landessprache vortragen wird.


Kleinodien 1 Anna und Rosa

credits: kabinetttheater

Im Gepäck haben wir:
„Gespräch anno 33“ von Arthur Schopenhauer,
"Die neugierigen alten Frauen" von Daniil Charms,
"Der Ring" von Gerhard Rühm,
"Lukrezia" von Wolfgang Bauer,
"Der wilde Jäger" von Franz Grillparzer,
"Bühnentod" von Lukas B.Suter
und viele andere mehr.

Wir spannen also einen Bogen von mehr als 100 Jahren Theaterkleinodien und 25 Jahren Kabinetttheater.

Fr 5.8. und Sa 6.8. 20h, 
'Teatri i Qytetit Dodona', Rruga Xh. Mitrovica 10030 Prishtina  >>maps


Spiel: Katarina Csanyiova, Tanja Ghetta, 
Walter Kukla, Alban Beqiraj
Regie: Julia Reichert
Behar Arllati wird uns Live am Akkordeon begleiten.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer!
Julia Reichert und das Team des Kabinetttheaters 

DEMNÄCHST:

MINIDRAMEN EN PLUS

FLIEGEN Kabinettt
J.R.: Ein ganzes Leben. Epilog. 

Aufführungen: 
Do 22.9.,  20h 
Fr  
23.9.,  20h
Sa 24.9.;  20h
So 25.9.,  17h und 20h  

Eventuelle Zusatzvorstellungen: 
Di 27.9. bis Do 29.9. 20h

Nach der umfassenden Renovierung des Kabinetttheaters  (Zeus, der (Un-)Wettergott hat einen grossen Teil des Hauses geflutet, woraufhin wir unsere Produktion "Leda. Operetta buffa" absagen mussten- "Götter sind grausam"!)
und nach unseren Sommergastspielen mit Orfeo ed Euridice bei der Styriarte Graz und bei den internationalen Gluck-Opern-Festspielen im Markgrafentheater, Erlangen zeigen wir zum Saisonauftakt eine Auswahl von Minidramen:
Wir spannen einen Bogen von über hundert Jahren Theaterkleinodien und  25 Jahren Kabinetttheater. 
 
Sichern Sie sich rechtzeitig Ihre Karten!
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen,
Julia Reichert und das Team des Kabinetttheaters
 
*Besetzung:
Spiel: Tanja Ghetta, Katarina Csanyiova ,
          Walter Kukla, Julia Reichert
Technik: Edgar Aichinger
Durch den Abend führt uns am Piano: Coco Banholzer
Leitung: Julia Reichert


Karten 24.- / 14.- € (für Studierende und Heranwachsende)

 

HALALI

Ein musikalischer-literarischer Streifschuss.

 

Aufführungen: Sa 28.11. 20h und So 29.11. 17h und 20h

 

Mit Maria Hofstätter, Martina Spitzer, Otto Lechner und dem Team des Kabinetttheaters

 

Singend, lesend und vom Akkordeonisten Otto Lechner begleitet, pirschen sich Maria Hofstätter und Martina Spitzer mit einem Augenzwinkern und dem Finger stets am Abzug an die Jäger, Jagd und Jagdgesellschaft heran.

Die ausgewählten Texte stammen vorwiegend von dem Schweizer Autor Leo Tuor und dem spanischen Philosophen Ortega y Gassett- beides Jäger mit Scharf- und Weitblick.

Schönheit und Tod des Tieres, Ängste und Leidenschaften des Jägers, Trophäenkult und Hubertusmessen, Jagdbürokratie und Wildererdramen- um diese Themen kreist der vergnügliche und tiefsinnige Abend.

Das Programm wird von einigen Minidramen zum Thema Jägerei eingerahmt.

H.C. Artmann: Prolog des weisen Hirschen

Neuproduktion:


DAS ABGEBROCHENE DRAMA


Unfertige Stücke von Grabbe bis Grillparzer, von Horváth
bis Bauer. 
Dramatisch kommentiert von Thomas Arzt
Nach einer Idee von Julia Reichert

 

Fr 18.11., Sa 19.11., So 20.11., Mi 23.11., Do 24.11, Fr 25.11.,
und Sa 26.11., um 20h 
So 27.11., um 17h und 20h

 

Das Fragment ist eine höchst unterschätzte Randbemerkung der Literatur.
Berühmtheit erlangt es meist nur dann, wenn es das Letzte ist, was eine Autorin oder ein Autor hinterlässt.
Doch muss nicht immer wer gestorben sein, wenn ein Drama mitten im Satz abbricht.
Das unvermittelte Ende könnte auch auf Zeitmangel, Ängste und Zweifel, oder auf die schlichte Erkenntnis zurückzuführen sein, nicht die beste Idee gehabt zu haben. Das Fragment ist also ein Vorhaben, das fallengelassen, zur Seite gelegt und abgebrochen wurde.
Das abgebrochene Drama nimmt diese schmerzlichen Vorgänge beim Wort und begibt sich mit Scherz und Ironie an die schönsten sowie profansten Bruchstellen der Weltliteratur. Es entsteht somit ein loser Zyklus unfertiger Texte, der die Brücke von Johann Wolfgang Goethe und Franz Grillparzer bis zur Gegenwart schlägt und letztlich freilich unvollendet bleiben muss.


Spieler: Katarina Csanyiova, Tanja Ghetta,
             Walter Kukla, Christian Pfütze

Musik: Christian Bakanic
Bilder/Figuren: Julia Reichert, Roman Spiess

Technik: Edgar Aichinger
Dramaturgie: Alexandra Milner
Regie: Julia Reichert


Karten: 24.-
Ermäßigt: 19.- (für Studierende und IG freie Theater)

 




Es sind nur noch Restkarten an unserer Tafel vorhanden, Bestellungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet!

 

Bitte reservieren Sie Ihre Plätze!

Figurentheater - Puppentheater 

Bitte bestellen Sie Ihre Karten möglichst (!) per E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

Falls Ihnen dies nicht möglich ist, können Sie uns auch 
Mo bis Fr von 14h bis 17h telefonisch erreichen:

+43 1 585 74 05

Wir akzeptieren die Kultur Card Alsergrund nur nach
Email- oder telephonischer Reservierung.
Sie gilt für alle Produktionen außer für das
KRIPPENSPIEL. CONCERT BRUITISTE und BABETTES FEST. 

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Julia Reichert und das Team des Kabinetttheaters

 

 

Kabinetttheater, Wien IX, Porzellangasse 49 im Hof,
+43 1 585 74 05

 

> VORHANG AUF! <