Neuauflage

 

LA TERRIBILE E SPAVENTOSA STORIA
DEL PRINCIPE DI VENOSA E DELLA BELLA MARIA

Skandalchronik eines sehr berühmten Paares aus Venosa.
Oper für ein Puppentheater von Salvatore Sciarrino

 

ALTAR 1 udn 2
                                                                                                     
                                                                                                  
Il perdono di Carlo Gesualdo - bewegtes Kabinetttbild  nach e.Gemälde von Giovanni Balducci in Venosa ***

 

Wir nehmen diese Produktion in veränderter und erweiterter Form 

mit einem neuen Musik- und Schauspielensemble wieder
in den Spielplan auf. >>mehr

Vor mehr als 10 Jahren haben wir unsere Version des Puppenspiels von Salvatore Sciarrino uraufgeführt- es waren spannende Vorstellungen, an deren Ende wir für dableiben- wollende Interessierte Werner Herzogs "5 Stimmen für einen Tod" in unserem "Minikino" gezeigt haben.
So klein das Theater auch ist, hat es einen Bonus: ein (noch) geräumiges Lager, in dem wir einen Teil der Figuren und Bühnenbilder, die für diese Inszenierung entstanden sind, aufheben konnten- wir wussten schon damals:
diese Produktion MUSS nochmal stattfinden, und jetzt ist es soweit!

In veränderter und erweiterter Form und mit dem inzwischen dazugewonnenen Abstand wagen wir uns noch einmal an das "crudele" Spiel um Macht und Leidenschaft, höfischer Etikette und heimlichem Tändel...

Wir: das sind 6 Musiker und 5 Puppenspieler im intimen Rahmen des Kabinetttheaters, in dem Sie jedem Saxophonisten auf die Finger schauen können, alle im Schlagwerk verwendeten Zusatz "instrumente" aus nächster Nähe erleben, Anna C. Haufs Mezzosopran körperlich spüren und mit dem Chronisten und Puppenspieler Christian Pfütze (zuletzt in: "Das abgebrochene Drama", 2017/18)
in die Skandalchronik vom Fürstenhaus in Venosa eintauchen können!


Mobilis Saxophon Quartett:
Yukiko Krenn, Michael Krenn, Goran Jurković, Georg Palmanshofer

Schlagwerk: Harry Demmer
Gesang: Anna Hauf
Chronist/Zio Giulio: Christian Pfütze
Kostüm: Burgis Paier
Lichtdesign: Andrei Oprea
Mit: Katarina Csanyiova, Tanja Ghetta, Walter Kukla
Dramaturgie / Inszenierung: Julia Reichert und Alexandra Millner 

Termine: Premiere: Mi 18.9. 20h

Do 19.9. 20h, Sa 21.9. 20h, So 22.9. 17h, 

Mo 23.9. 20h, Mi 25.9. 20h, Do 26.9. 20h


Karten: 27.-

Ermäßigt: 17.- / Heranwachsende ab 7 bis 14 Jahre: 14.-

***
Gesualdo beauftragte Giovanni Balducci aus Neapel mit dem Altargemälde
Il perdono di Carlo Gesualdo: Auf ihm sind die Auferstehung Christi, die Hölle und
links unten Gesualdo als Bittsteller abgebildet.
 Sein Onkel, Karl Borromäus, steht für ihn bittend neben ihm.
Das Bild wurde 2017 renoviert und befindet sich in der Kirche Santa Maria delle Grazie in Gesualdo.



- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


- - - - - - - - - - - - - - 
DEMNÄCHSTTT
- - - - - - - - - - - - - - -


DIE WUT DES ZEITALTERS IST TIEF
Kooperation Schule für Dichtung / Kabinetttheater
FIAN Julia
credits: nikolaus korab,                                                     credits: kabinnetttheater

Antonio Fian erarbeitet unter dem Titel:
„Die Wut des Zeitalters ist tief“
(nach H. v. Doderer) mit einer Klasse der Schule für Dichtung und
dem Kabinetttheater einige Minidramen, die anlässlich
des Festivals „Gebenedeit sei die Wut deines Lebens“
am 4.10., 20h im Schauspielhaus Wien
uraufgeführt werden.

Fr 4.10.2019, 20h  

 

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

 > VORHANG AUF! <

Bitte reservieren Sie Ihre Plätze!

Figurentheater - Puppentheater 

Bitte bestellen Sie Ihre Karten möglichst (!) per E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

Falls Ihnen dies nicht möglich ist, können Sie uns auch 
Mo bis Fr von 14h bis 17h telefonisch erreichen:

+43 1 585 74 05 oder 06505857405

Wir akzeptieren die Kultur Card Alsergrund nur nach
Email- oder telephonischer Reservierung.
Sie gilt für alle Produktionen außer für das
KRIPPENSPIEL. CONCERT BRUITISTE. 

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Julia Reichert und das Team des Kabinetttheaters

 

 

Kabinetttheater, Wien IX, Porzellangasse 49 im Hof,
+43 1 585 74 05

 

 

 

LOGOS BKT 1090 wien kultur